Yaesu „System Fusion“-Experiment an der Surplus Party Zofingen

Verfasst am .

Der an der GV 2015 neu gewählte Leiter Betrieb, Mathias HB9FRV, hat sich zum Studium der digitalen C4FM-Übermittlungen des „System Fusion“-Standards von Yaesu einen experimentellen Empfänger/Decoder auf der Basis von GNU Radio aufgebaut. Er wird dieses Open-Source-Experiment während der Surplus Party am Stand der UHF-Gruppe der USKA gerne einem grösseren Publikum demonstrieren und zeigen, wie eine Decodierung mit Softwaremitteln funktioniert.

Wir möchten betonen, dass es sich dabei um eine rein experimentelle Umgebung mit SDR handelt, und nicht um ein fertiges Produkt zum Empfang digitaler Aussendungen von Yaesu-Geräten. Die Demonstration soll zu Diskussionen über dieses System anregen.

Gerne begrüssen wir dazu am Samstag, 31. Oktober, alle interessierten Funkamateure am Stand der UHF-Gruppe der USKA in Zofingen. 

Drucken